Zum Inhalt springen

Block 3


(Nr.1)

Nanoparticles around us - from (usually) useful materials to (sometimes) harmful pollutants

Tomasz M. Stawski

As nanomaterials we define substances in which any of the three characteristic dimensions (such as length) is smaller than 100 nm (a diameter of a human hair typically exceeds 17000 nm). This geometric classification is very common, but actually not very accurate, because a threshold of 100 nm is quite fluid. In practice objects become “nano” when their properties change with decreasing size in comparison with their macroscopic counterparts. For example gold nanoparticles can be green of red when they are only a few nanometers in diameter, but when they approach 100 nm, they are simply... golden. We will synthesise such gold nanoparticles, we will learn how to control their sizes, and how the synthesis conditions affect the properties of the material. We will further discuss how we utilize nanochemistry in our daily lives (including nanogold), and what happens with nanoparticles when they enter the environment (our our bodies).

(Nr.3)

Zu geophysikalische Registrierungen und deren physikalischen Inhalten

Dr. Wigor Webers

Geophysikalsche Registrierungen dienen der Erfassung physikalischer Vorgänge, noch unbekannter und bekannter, und der Suche nach Phänomenen sowie ihren Abhängigkeiten. Darüber hinaus werden unterschiedliche mathematische Verfahren angewendet, um Eigenschaften zu erkunden und diese zu verifizieren.

(Nr.6)

E-Government gestern, heute und morgen - Was ist Verwaltungsinformatik?

René Baberowski

1. Vorstellen der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin 2. Vorstellen des Studiengangs „Verwaltungsinformatik“

(Nr.14)

Filmdiskussion "Schlank durch Schokolade"

Heidrun Franke; Uta Greschner

Beginnt schon 11:30 Uhr!!!

Der Film zeigt, wie wissenschaftliche Studien manipuliert werden können. In der anschließenden Diskussion geht es um eine aktuelle Foodwatch-Studie (veröffentlicht Ende August 2016), die die Verschleierung des hohen Zuckergehaltes in Erfrischungsgetränken entlarvt.

(Nr.17)

Ein „Neues grünes Tal“ entsteht – Nachhaltige Entwicklung für Alle

Maurice Fuß

Veranstaltung über alle 3 Blöcke! Was bedeutet nachhaltige Entwicklung im Ausland? Wie und warum fördern wir Entwicklung im Ausland? Wie können wir dafür sorgen, dass alle Menschen auf der Welt genug zu essen haben? Und was hat der Klimawandel damit zu tun? In einem Planspiel könnt ihr die Zusammenhänge der internationalenZusammenarbeit im Ausland an einem Praxisbeispiel selbstständig erleben. Ihr übernehmt dabei die Rollen von Kleinbauern, den landwirtschaftlichen Großkonzernen oder lokalen Politikern. Ihr sollt gemeinsame Wege finden, damit das Projekt ein Erfolg wird. In Teams spielt ihr verschiedene Punkte der Projektplanung durch und wertet sie miteinander aus. Durch die gemeinschaftliche Arbeit könnt ihr erleben, wie komplexe Systeme bei Entwicklungsprojekten in der Realität funktionieren. Nach dem Planspiel werde ich von meinen persönlichen Erfahrungen aus dem Entwicklungsland Haiti berichten.

(Nr.19)

Der Blick aus dem All - mit GeoQuiz

MSc. Martin Vigerske und B.Eng. Robert Klemm

Satelliten beobachten unseren Planeten und offenbaren uns die wunderschönen geheimnisvollen Bilder, die nur die Natur erschaffen kann. Wie entstehen diese Bilder und was kann man darauf erkennen? Diese Fragen werden beantwortet. In einem GeoQuiz kann jeder sein eigenes Wissen überprüfen, es winken schöne Preise!

(Nr.30)

Regenerativen Strom speichern

M.Jergovic

Regenerativen Strom speichern - Wasserstoff-Brennstoffzellen-Technologie

(Nr.23)

Hallo hier bin Ich!

Antja Kahle

Fünf gute Tricks für Deinen Karriere-Auftritt

(Nr.43)

Roberta - Lernen mit Robotern

Nadine Klein, Alexander Lohse, Sandra Hartmann

Programmierung von Lego-Mindstorms Robotern. Keine Vorkenntnisse in Programmierung notwendig. NUR FÜR MÄDCHEN !!!

(Nr.26)

Physik und Musik

Dr. O.Gutschker

In diesem lauten Experimentalvortrag geht es um Schwingungen, Wellen, Schall und Musik. Es wird erklärt und gezeigt, wie Töne entstehen, wie das Ohr funktioniert, oder wie man Musik sichtbar machen kann.

(Nr.28)

Vom Laser zum Laserschwert

Alexander Putz

Wir werden uns angucken wie ein Laser funktioniert und wozu Laser gebraucht werden. Als Abschluss versuchen wir ein Laserschwert in der Theorie zu bauen.

(Nr.35)

Gehirne und Bewegung - in unterschiedlichen Wegen

Herr Schwarz

LifeKinetik

(Nr.45)

Studienangebot und Alltag in der HTW

Selina Nuß (BWL) & Steffen Dähnel (Museumskunde), TIENS

Studierende der HTW Berlin - die so genannten HTW-TIENS - bieten Schülerinnen und Schülern einen Einblick in das Studienangebot und den Studienalltag. Sie berichten, wie sie ihre Studienentscheidung getroffen haben und zeigen anhand von Bildern die Labore, die Mensa — einfach ihren Campus.